Trainingsziele

Schwerpunkt des Trainings ist das Bemühen um Wahrnehmung, Beherrschung und Lenkung der inneren und äußeren Kräfte. Die (angenommene) Situation, von einen oder mehreren Angreifern bedroht zu werden, wäre im Alltag eine Extremsituation und ist deshalb als Ausgangspunkt für ernsthaftes Üben bestens geeignet. Die Elemente Aufmerksamkeit, Wachheit, Konzentration, innere Ruhe, Gelassenheit, Entschlusskraft, Wille, etc. werden trainiert.

Ein weiterer Aspekt des Trainings ist es sich selbst in seinem Denken, Fühlen und Handeln immer wieder in Frage zu stellen, Unfähigkeiten und festgefahrene Verhaltensmuster zu entdecken und sich im Gegenzug für Neues und neue Ansichten zu öffnen, flexibler zu werden und die eigenen Grenzen immer wieder zu erweitern.

Wer viel Zeit, Arbeit und Schweiß investiert, um eine KampfKunst zu trainieren, will sich im Ernstfall auch verteidigen können. Deshalb werden im TAKEMUSU AIKIDO SHIN RYU auch effektive und harte Kampftechniken (Goshin Jutsu) eingeübt.

 

Trainingsformen

Aiki Taiso:                    Aufwärmen, Bewegungslehre und Fallschule
Aiki Tai Jutsu:             Verteidigungstechniken ohne Waffen
Aiki Ken Jutsu:           Schwertkampf
Aiki Jo Jutsu:              Stockkampf
Aiki Tanto Jutsu:         Messerkampf

Das Training ist immer anfängerorientiert. Fortgeschrittene trainieren mit Anfängern zusammen, so dass Anfänger schnell stark werden; Männer und Frauen, Ältere und Jüngere trainieren zusammen.

Randori - AiKiDō
Kampf Kunst - Schule
Persönlichkeits - Schule
Landsknechtsweg 11

36341 Lauterbach

 

AiKiDō Trainingszeiten:
Schüler von 9 - 14 Jahre
 
Senpai  Max
Dienstag    &   Donnerstag
von  17:10    –   18:10 Uhr

 

 

Ansprechpartner:
 
Henry  F.A.    Helbig
+49 178 777 5 888

aikido  @ mail . de

 

AiKiDō Trainingszeiten:
Schüler  ab  14 Jahre  
 
Sensei  Henry
Dienstag    &   Donnerstag
von  18:30    –   20:00 Uhr
Samstags 
von  11:00    –   12:30 Uhr
Inhaltsübersicht Powered by gp|Easy CMS